Die Plattform vereint Forschende von 18 Schweizer Fachgesellschaften und 5 Landeskomitees aus der Biologie. Sie fördert den Wissenstransfer und die Vernetzung der verschiedenen Fachbereiche. Durch die Vermittlung von Expertise und Dialog schafft sie einen Mehrwert für Gesellschaft und Politik.mehr

Bild: Johann, stock.adobe.commehr

Landeskomitees der Plattform Biologie

Fünf Landeskomitees und drei Mitgliedsgesellschaften pflegen den Austausch mit internationalen wissenschaftlichen Unionen im Bereich Biologie, die Mitglieder des International Science Council sind. Die jeweiligen Kontaktpersonen sind hier aufgeführt. Sie treffen sich gemeinsam mit den Mitgliedsgesellschaften und dem Präsidium an der alljährlichen Plattformversammlung


Die International Union of Basic and Clinical Pharmacology hat sich in Zusammenarbeit mit Pharmakologiegesellschaften aus der ganzen Welt zum Ziel gesetzt, die pharmakologische Forschung, Ausbildung und Anwendung zur Verbesserung der globalen Gesundheit zu fördern.

Die Schweizerische Gesellschaft fur Pharmakologie und Toxikologie ist die Kontaktstelle zur IUPHAR.


Logo IUBMB

Die International Union of Biochemistry and Molecular Biology fördert die Forschung und Ausbildung in der ganzen Welt, insbesondere in Ländern, in denen sich diese Disziplinen noch in der Entwicklung befinden.

Landeskomitee IUBMB
c/o Prof. Dr. Marcus Thelen
Università della Svizzera italiana USI
Institute for Research in Biomedicine
Via Vincenzo Vela 6, 6500 Bellinzona


IUBS logo

Die International Union of Biological Sciences fördert Exzellenz in allen Bereichen der Biowissenschaften, will aber auch Lösungen für verschiedene wissenschaftliche Fragen und für Herausforderungen wie die Auswirkungen des Klimawandels finden, indem sie die Zusammenarbeit zwischen allen Disziplinen erleichtert und Beiträge der Wissenschaft zu politischen Diskussionen fördert.

Landeskomitee IUBS
c/o Dr. Claudia Rutte
Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT), Plattform Biologie
Haus der Akademien, Laupenstrasse 7, 3001 Bern


IUFoST logo

Die International Union of Food Science and Technology setzt sich für den Fortschritt der globalen Lebensmittelwissenschaft und -technologie ein, fördert den weltweiten Austausch von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Ideen und will die Rolle der Lebensmittelwissenschaft und -technologie bei der Sicherung der Welternährung und der Beseitigung des Hungers in der Welt stärken.

Landeskomitee IUFoST
c/o Prof. Dr.-Ing. Alexander Mathys
ETH Zürich - Department of Health Science & Technology
Schmelzbergstrasse 9, 8092 Zürich


Die International Union of Microbiological Societies hat sich zum Ziel gesetzt, das Studium der mikrobiologischen Wissenschaften auf internationaler Ebene zu fördern, die Forschung und andere wissenschaftliche Aktivitäten, die eine internationale Zusammenarbeit beinhalten, zu initiieren, zu erleichtern und zu koordinieren, die Veröffentlichung internationaler Studien und Forschungen zu fördern, die Organisation von internationalen Konferenzen, Symposien und Tagungen zu unterstützen und bei der Veröffentlichung ihrer Berichte behilflich zu sein sowie den Kontakt zu anderen internationalen Organisationen zu pflegen.

Die Schweizerische Gesellschaft fur Mikrobiologie ist die Kontaktstelle zur IUMS, vertreten durch David Johnson.


IUNS logo

Die International Union of Nutritional Sciences die Ernährungswissenschaften, unterstützt den Austausch von Forschungsergebnissen und bildet Arbeitsgruppen zur Bewältigung aktueller Herausforderungen.

Landeskomitee IUNS
c/o Dr. Isabelle Herter-Aeberli
ETH Zurich - Department of Health Science & Technology
Schmelzbergstrasse 7, 8092 Zürich


Die Vision der International Union of Physiological Sciences für die Physiologie ist es, eine exzellente und renommierte wissenschaftliche Disziplin zu sein, die ein unverzichtbarer Bestandteil der modernen Medizin und des öffentlichen Gesundheitswesens ist und die weltweit die besten Wissenschaftler anzieht.


IUPAB logo

Die International Union for Pure and Applied Biophysics unterstützt weltweit die Forschungs- und Bildungsbestrebungen der Biophysik.

Landeskomitee IUPAB
c/o Prof. Aleksandra Radenovic
EPF Lausanne
BM 2140, Station 17, 1015 Lausanne